22. März 2018

Christoph Seidels Werkbuch

Die Frage, was mit Malerei vermittelbar ist, stellt sich vor diesem Werk erneut, und Christoph Peter Seidel antwortet mit dem „Wie“, dem Weg:

die durch Farbe, Licht, Transparenz, Raum- und Sinnenerfahrung ermöglichte und initiierte Meditation vor der Autorität des Nichtgewussten, verdinglicht in einer pastosen Huldigung an die Farbe.

Zitat Gisela Burkamp, 2012

 

Für weitere Beiträge und einen Einblick in Christoph Peter Seidels Schaffen, erhalten Sie hier in seinem Werkbuch.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen